Georg „Charly“ Seidemann

Meine ersten Tangoschritte machte ich 1999 in der Tangowerkstatt Regensburg und erhielt dort meine sehr fundierte Grundausbildung. Eigentlich hab ich Tango Tanzen angefangen weil ich unbedingt schnelle Milongas wie die Milonga de Mis Amores von Luis Borda tanzen wollte. Dafür mussten aber erst gute Grundlagen geschaffen werden.

Je mehr ich mich mit dem Tango, den Schritten und der Musik beschäftige umso mehr Respekt bekomm ich hinsichtlich seiner Schönheit und Vielfalt.

Mein ursprüngliches Ziel nur zu tanzen hab ich mittlerweile deutlich verfehlt. So bin ich nach langen Jahren in Regensburg und fast einem Jahr in Dresden seit 2006 wieder in meiner Heimatstadt Landshut angekommen und engagier mich seitdem in meiner Heimat Milonga Tango Mania als DJ und beim Organisieren von Milongas und Tangofesten, Darüberhinaus freu mich auch Freunden in anderen Städten bei ihren Milongas zu unterstützen.

Seit 2007 lege ich auch als DJ auf, bis Mitte 2014 fast ausschließlich in meiner Heimat Milonga in Landshut. Genauso wie sich mein Tangotanzstil durch sehr gute Lehrer weiterentwickelt hat wurde auch mein ursprünglicher DJ Stil weiter verfeinert, auch durch den Einfluss anderer großer Milongas, besonders in Berlin. Grundvoraussetzung für meine Musikwahl ist, dass sie immer tanzbar ist und den Tänzern Spaß machen soll.

Warum nun zu all meinen Aktivitäten zusätzlich die Milonga Garufa in Regensburg ? Ich veranstalte diese Milonga zusammen mit Christian, da meine alten Freunde aus der Regensburger Tango Szene wg. einem großen Angebot vor Ort zu selten nach Landshut kommen. Wenn ich also etwas gemeinsam mit ihnen und auch Tänzern von Landshut machen will heißt dass das ich mich bewege. Nach zwei sehr schönen Veranstaltungen von TangoNegro als Gast DJ in Tremmelhausen war es endgültig soweit, diese Idee anzugehen. Und wie man sieht mit Erfolg ;-)) Und nicht zuletzt auch weil Christian und ich uns sehr gut ergänzen, wir den gleichen Qualitätsanspruch an eine Milonga haben, wir für Entscheidungen nicht zeitaufwändige Abstimmungen brauchen, und keiner von uns sich auf Kosten des anderen selbst verwirklicht.

Mein Ziel ist es schöne Stunden mit Freunden zu verbringen und mein Beitrag dazu ist tanzbare Musik die die gesamte Vielfalt und Schönheit der Tangomusik von der “Epoca de oro” bis heute umfasst. Und so wie es aussieht wird das Gesamtkonzept sehr gerne von den Tangueros und Tangueras angenommen !!

galerie-milonga3